Neubau Wohnhaus und Werkhalle LIMAsystems

Bereits 2013 erwarb die Bauherrschaft aufgrund einer Machbarkeitsstudie durch einen Elementbauer das noch zu erschliessende Grundstück in der 2-geschossigen Wohn- und Gewerbezone mit Gestaltungsplanpflicht, an der Hauptstrasse in Weiningen/ TG. Inspiriert vom Werkgebäude in Attikon, welches BLM vor 3 Jahren realisierte, beauftragte uns die Bauherrschaft im Herbst 2013, das vorhandene Vorprojekt kostengünstig zu optimieren.

Das im Sommer 2014 bewilligte Projekt gliedert sich in 3 von aussen ablesbare Gebäudeteile. Das 2-geschossige 7-Zimmer Wohnhaus ist unterkellert, in Massivbauweise mit verputzter Aussenwärmedämmung erstellt. Im Zwischenbau mit Flachdach befinden sich Eingang, Büro und WC sowie der Liftschacht und ist mit den verglasten Schlitzen auch optisch die Verbindung zwischen Wohnhaus und Werkhalle. Die nicht unterkellerte, 6 bis 8 m hohe Stahlkonstruktion der Halle ist mit gedämmten Fassaden- und Dachpaneels verkleidet und so konzipiert, dass für den späteren Einbau von Zwischenböden bereits ein Zugang zum Zwischenbau und Lift erstellt wurde.

Ende 2014 wurde mit den Aushubarbeiten gestartet. Wie im geologischen Gutachten erwähnt, zeigte sich bereits auf 1m Tiefe z.T. stehendes Wasser, welches mit einer Drainage unter der Bodenplatte in einen Pumpschacht geführt wurde. Zudem fanden wir schlecht durchlässiges Erdmaterial vor. Was früher für die Reben gut war, eignet sich schlecht als baugrund. Nach dem Erstellen der Injektionsrammpfähle konnte im Februar mit dem Rohbau gestartet werden.

Gemäss Terminprogramm konnte das Wohnhaus, Büro und Werkhalle im September 2015 bezogen und die Umgebung fertiggestellt werden. Unser Dank geht an unseren Auftraggeber, Herr und Frau Lienammer mit ihrer Firma LIMAsystems.